Home Panel

Besuch der Kinderoper: 12. Juni 2013

Drei Chinesen & ein Kontrabass

Die 3. Klasse und die zwei 4. Klassen gingen mit ihren Lehrerinnen, Frau Grünewald, Herrn und Frau Morbach
nach Heidenheim ins Opernzelt. Wir fuhren mit dem Bus direkt bis zur Burg.

Es ging um einen Papa und seine zwei Töchter. Eine Taube kam und schlug diesen drei Chinesen vor, dass sie
nach Hongkong reisen sollten zum Singen. Gesagt, getan! Auf dem Weg dorthin erlebten die drei so Einiges.
Leider hatte der Vater den Kontrabass verkauft, damit er seine Töchter mit leckerem Essen verwöhnen konnte.
Der Papa wurde dann als Kontrabass verkleidet und sie sangen 2 Chinesen und 1 Kontrabass. Wir durften alle
mitsingen im Zelt, das war ein toller Abschluss.

„Drei Chinesen mit dem Kontrabass, saßen auf der Straße und erzählten sich was.
Da kam die Polizei: „Ja, was ist denn das?“ Drei Chinesen mit dem Kontrabass.“

Das tolle war, dass manchmal gesungen und manchmal Theater gespielt wurde und es auch oft lustig war.
Nach einer Stunde war es schon vorbei, es kam uns sehr kurz vor, so gut war es für uns! Am Ende machten
wir noch Ess- und Spielpause bei der Burg und tankten Sonne!

Wisst ihr alle was ein Kontrabass ist?
Es ist ein großes Instrument, so groß wie ein Mann und schaut aus wie eine Geige. Man kann ihn nur im Stehen
spielen und mit einem Bogen streichen. In unserer Oper wurde gezupft an den Seiten.

Euer Nick und Eure Lisa