Home Panel

Verkehrserziehung: April/Mai 2013

Wir fuhren viermal auf den Verkehrsübungsplatz nach Neu-Ulm (Müthenhölzle). Zuerst bekamen wir
Sicherheitswesten und ein passendes Fahrrad  zugewiesen. Herr Wahls kontrollierte bei jedem, ob das
Fahrrad die richtige Größe für uns hatte. Nachdem jeder ein schönes und relativ neues Rad hatte, wurde
uns der Weg von Herrn Stampf erklärt. Wir konzentrierten uns beim ersten Mal auf das verkehrsgerechte
Vorbeifahren an Hindernissen. Auch achteten wir auf gemeinsame/getrennte Rad- und Fußwege sowie
auf das Rechts abbiegen. Beim zweiten Mal wurde dann ein besonderes Augenmerk auf das Links abbiegen
mit und ohne Abbiegespur geübt. Das war gar nicht so einfach! Wir mussten die 8 Schritte des Links
abbiegen in 7 Sekunden aufsagen. Mit der Stoppuhr wurde im Klassenzimmer fleißig geübt! Ein paar
Tage später schrieben wir eine schriftliche Fahrradprüfung. Diese muss man bestehen um am praktischen
Teil teilzunehmen. Zum Glück schafften es alle aus der 4A und B auf das erste mal!

Wie es nun weitergeht schreiben wir euch bald!
Eure Lisa

Bilder der 4B

IMG_2091      
      
      
      
      
      
      
      

Bilder der 4A

Räder aussuchen nach Körpergröße      
    Links abbiegen in 7 Sekunden aufzählen  
Es wird gestoppt
      
      
      
      
      
      
       

 

Der tote Winkel

Herr Grünberg kam extra mit einem großen LKW mit Anhänger zu uns an die Schule. Er erklärte uns
ausführlich die vielen Spiegel, die er an seinem LKW hat. Theoretisch hat er keinen „toten Winkel“
durch die vielen Spiegel. Damit die Kinder sich dies vorstellen konnten, durfte jeder in den LKW sitzen
und mal Fahrer sein. Dies war eine enorme Erfahrung.

      
      
      
kleiner Mann will auch hoch