Home Panel

Unser Besuch der Kaserne in Laupheim: 29. November 2012

Am 29.11.2012 besuchten wir im Schneesturm das Sanitätszentrum Laupheim und das mittlere
Transporthubschrauber Regiment 25.

Die Wache ließ uns ungehindert passieren. Danach zeigte uns Frau Schlaupitz das Sanitätszentrum.
Wir sahen ein Hörtestgerät, ein Sehtestgerät, ein Belastungs-EKG, ein Lungenfunktionstestgerät
und ein Blutdruckmessgerät. Wir durften unsere Sauerstoffbeladung im Blut messen, Reflexe klopfen,
unsere Herztöne an der Brust abhören und wir haben mit der Stimmgabel Hörtests gemacht.

Anschließend haben wir mit dem Ultraschallgerät Laurin untersucht. Wir haben, die Schilddrüse,
die Bauchorgane wie Leber, Nieren, Milz, Gallenblase und die volle Harnblase gesehen. Nach einer
Pause durfte jedes Kind ein Organ von sich anschauen. Hast du schon mal ein schlagendes Herz
gesehen? Man kann sogar den Blutfluss und die Herzklappen sehen.

Dann haben wir die Sani-Autos besichtigt. Ein Soldat hat uns den Inhalt vom Auto gezeigt. Zum Beispiel
die ganzen Medikamente und die Patiententragen. Er hat uns auch alle Fragen beantwortet.

Danach mussten wir mit dem Auto zum Flugplatz fahren und haben dabei die Munitionscontainer gesehen.
(Dieser Bereich ist richtig gut bewacht.)

Jetzt kam das Spannendste nämlich die Hubschrauberbesichtigung. Wir haben einen Transporthubschrauber
CH-53 gesehen. Jedes der zwei Triebwerke hat ca. 4000 PS und der Hubschrauber kann zwei kleine Panzer
oder 80 Soldaten transportieren. Wusstest Du schon, dass so ein Hubschrauber sogar von Raketenablenkkörpern
(Flairs) gesichert ist? Er stößt Hitzekörper aus, die heißer sind als er selbst, denn Raketen richten sich nach
Hitze. Er kann das Heck und die Rotorblätter zusammenklappen damit er nicht so viel Platz verbraucht.